You are currently viewing Pressemitteilung: Kreisverband der Alternative für Deutschland Uelzen wählte neuen Kreisvorsitzenden und Kandidaten für die Kommunalwahl

Pressemitteilung: Kreisverband der Alternative für Deutschland Uelzen wählte neuen Kreisvorsitzenden und Kandidaten für die Kommunalwahl

Am 13.06.2021 wählte der Kreisverband Uelzen auf einem ordentlichen Kreisparteitag einen neuen Kreisvorsitzenden.

Neunzehn anwesende Wahlberechtigte wählten mehrheitlich den Landwirt Frank Rinck zu ihrem neuen Vorstandsvorsitzenden. Er übernimmt damit den Vorsitz vom bisherigen Kreisvorsitzenden Tim Konieczny, der aus persönlichen Gründen zurückgetreten war.

Frank Rinck dankte dem scheidenden Tim Konieczny für seine außerordentlichen Verdienste um den Kreisverband. So hatte sich Konieczny unter anderem intensiv und erfolgreich um die Gestaltung des Online-Auftrittes der AfD Uelzen bemüht, den Kreisverband durch seine professionelle Arbeit und Statements zu aktuellen Themen erneut enger zusammengebracht. Auch der Widerspruch zu öffentlich diskutierten Themen und die Positionierungen im Sinne sachlicher Oppositionsarbeit stellte Herr Konieczny in den Vordergrund seiner ehrenamtlichen Tätigkeit. Herr Rinck gab zu verstehen, dass die Messlatte für die Führung eines Kreisverbandes durch Herrn Konieczny hoch angelegt wurde und versprach, sich an diesem Niveau für seine zukünftige Arbeit zu orientieren.

Herr Rinck ist seit 6 Jahren Mitglied der AfD Niedersachsen, war bereits Teil des niedersächsischen Landesvorstandes und vor seinem Zuzug in den Landkreis Uelzen aktives Vorstandsmitglied des Kreisverbandes Lüneburg. Mit ihm konnte die AfD Uelzen einen sehr erfahrenen und gut vernetzten Politiker als Vorstandsvorsitzenden gewinnen. Herr Rinck kandidiert ebenfalls auf Listenplatz 2 der niedersächsischen Landesliste zur Bundestagswahl 2021.

Bei zwei Aufstellungsversammlungen wählten die Mitglieder des Kreisverbandes ihre Kandidaten für die Kommunalwahlen. So konnten Dr. Günther Riedl und Christian Dörhöfer das Vertrauen der Anwesenden für die Kandidatur als Stadtratsabgeordnete in Uelzen gewinnen.
Außerdem wurden Frank Rinck, Felizitas Dankwarth und Christian Dörhöfer als Kandidaten für den Kreistag aufgestellt, sodass der AfD-Kreisverband Uelzen wieder in jedem Wahlbereich vertreten ist.

Die AfD Uelzen sieht sich als Vertreter der bürgerlichen und konservativen Mitte der Gesellschaft, als Korrektiv zu den immer weiter links abdriftenden Altparteien und ihrer zunehmenden Gängelungen der Bürger. Mit dem aktuellen Vorstand setzt die AfD Uelzen ihren liberal-konservativen Kurs fort, differenziert klar in der Migrationspolitik und grenzt sich von allen radikalen und extremistischen Strömungen innerhalb und außerhalb der Partei ab.

Diese Agenda verfolgen die aufgestellten Kandidaten für die Kommunalwahl ebenso wie die kürzlich in Braunschweig aufgestellten Kandidaten der niedersächsischen Liste zur Bundestagswahl.

In Kooperation mit den umliegenden AfD-Kreisverbänden aus Celle, Lüchow-Dannenberg und dem Heidekreis wird die AfD Uelzen am 28.08.2021 eine Wahlkampfveranstaltung mit erstklassigen Rednern durchführen. So konnten Prof. Dr. Jörg Meuthen und Generalleutnant Joachim Wundrak für Auftritte gewonnen werden, weitere Redner werden noch bekanntgegeben.

Natürlich wird die AfD Uelzen auch im Superwahljahr wieder Infostände in der Bahnhofstraße in Uelzen anbieten. Dort gibt es Gelegenheit, die Kandidaten für die Kommunalwahl kennenzulernen und sich über das Programm zu informieren.

Zur kommenden Bundestagswahl und zu den Kommunalwahlen sieht sich der AfD-Kreisverband Uelzen gut aufgestellt, um die Menschen mit dem Willen zur Freiheit und der Fähigkeit des selbständigen, demokratischen Denkens im Landkreis Uelzen zu vertreten.

Der Vorstand

AfD, KV Uelzen

Teilen

Schreibe einen Kommentar